Personenzentriertes Arbeiten - Basisworkshop




Personenzentriertes Arbeiten (PZA) stellt den Menschen (mit Behinderung) in den Mittelpunkt, fokussiert auf die Stärken und den Willen der Person und erschließt gezielt soziale Netzwerke als wertvolle Ressource. Das Kernelement personenzentrierten Arbeitens ist eine entsprechende Haltung/Sichtweise. Diese möchten wir uns im PZA-Basisworkshop erarbeiten. Dazu setzen wir uns mit der Umsetzung von PZA in verschiedenen Ländern auseinander, erproben PZA-Basismethoden als Eigenerfahrung und überlegen, wie wir PZA in unseren Arbeitsalltag integrieren möchten.

Inhalte:

  • PZA: Entwicklung, Umsetzung in verschiedenen Ländern, gesetzliche Verankerung
  • PZA als Haltung bzw. als Sichtweise (kompetenz- und sozialraumorientierter Blick, Inklusionsstern)
  • Erproben von PZA-Basismethoden als Eigenerfahrung (Eine Seite über mich, Circle of Friends…)
  • Unterstützerkreis als wesentliches Element für personenzentrierten Arbeitens
  • Personenzentrierte Zukunftsplanung (Vorstellung der Planungsmodelle…)
  • Erarbeitung erster Umsetzungsschritte für den eigenen Arbeitsbereich
  • Reflexion möglicher Konsequenzen auf die Rolle der Begleitung (Veränderungen, Vereinfachungen, Herausforderungen)

Lernziel:

TeilnehmerInnen haben sich mit Werten, Grundhaltung und Methoden des Personenzentrierten Arbeitens auseinandergesetzt und können Verbindungen zum eigenen Arbeitsbereich herstellen.

Zielgruppe:
Fachkräfte im Behindertenbereich

8 UE

Hier können Sie sich die Detailinformation herunterladen:

PZA-Basisworkshop (PDF, 109 kB)

Datum: Dienstag, 20.04.2021

Zeit: 09:00 Uhr

Vortragende: Valenta Daniel, Formayer David

Veranstaltungsort:

Kosten:

110,00 €

zahlbar mit Rechnung

(inkl. Verpflegung), zuzüglich 10% Ust. 

 


Vortragende

Daniel Valenta
Daniel Valenta

Koordination Personenzentriert Arbeiten bei den Lebenshilfe, Moderator für Personenzentrierte Zukunftsplanungen, Prozessbegleiter Inklusion, Begleiter von älteren Menschen mit Behinderung im Rahmen einer Tagesstätte, Diplomsozialbetreuer BB, seit 2012 Mitarbeiter der Lebenshilfe

David Formayer
David Formayer

Co-Forscher im » Forschungsbüro Menschenrechte seit Oktober 2016. Von 2012 bis 2016 Mitarbeit in der Medienwerkstatt der Lebenshilfe Graz und Umgebung-Voitsberg in Lieboch. Bringt sich als Co-Referent aus Sicht eines Menschen mit Behinderungen ein.





Zur Veranstaltung anmelden


Rechnungsadresse


Datenschutzinfo gelesen und akzeptiert *
AGB und Stornobedingungen gelesen und akzeptiert *

Mit * markierte Felder sinde Pflichtfelder