Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH
Lebenshilfe SD, Wege für Menschen
Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH

Forschungsbüro Menschenrechte

Gemeinsam forschen

Im Forschungsbüro Menschenrechte beschäftigen sich Menschen mit Behinderungen mit Themen, die sie betreffen, wie Einhaltung der Menschenrechte, politische Teilhabe, Barrierefreiheit ...  Der Kern des Aufgabengebiets besteht darin, an Hand der UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen Grundlagenforschung für die Verwirklichung dieser Rechte zu leisten.

Der partizipative Ansatz – Menschen mit Behinderungen forschen zu Themen der Behinderung – ermöglicht die unmittelbare Einbeziehung jener Personen, um die es geht und rückt konkrete Fragen der Gestaltung des Alltags und der Lebensbewältigung in den Mittelpunkt. Die Forschungsergebnisse liefern Anregungen zu einer gesellschaftlichen Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen.

Die Zusammenarbeit und Vernetzung mit einschlägigen Vereinen und Institutionen (Antidiskriminierungsstellen, Interessensvertretungen, Universitäten, Träger der Behindertenhilfe etc.) sind ein wichtiger Teil der Arbeit.

Forschungsbericht Politische Teilhabe 

Ziel dieses Forschungsprojektes war es, Visionen und Ideen zu entwickeln, wie politische Partizipation und Wahlbeteiligung für Menschen mit Behinderungen attraktiver und leichter zugänglich gemacht werden können. Über die Ergebnisse soll die Politik informiert werden. Im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen werden die Resultate präsentiert und der Grundstein für eine Veränderung bzw. Verbesserung der Situation unter Einbeziehung der wirklich vom Thema Betroffenen gelegt.

Hier der Bericht zum Download:

Hier der Bericht in einfacher Sprache zusammengefasst:

Mehr Einblicke in unsere Arbeit und viele Fotos finden Sie hier:

Das Team des Forschungsbüros Menschenrechte freut sich über Kontaktaufnahme und Anregungen: Telefon: 0676 84 52 78-764