Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH
Lebenshilfe SD, Wege für Menschen
Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH

Move on to Inclusion - MOI

Mehr Inklusion im Sport

EINLADUNG

Das Projekt Move on to Inclusion (MOI) ist ein Jahr alt. MOI bringt SportlerInnen mit Behinderung und Sportvereine zusammen und begleitet sie im Aufbau ihrer Beziehung. Wir berichten, was sich im letzten Jahr getan hat und zeigen Ihnen bei einem Unified Fußballspiel, dass Inklusion im Sport funktioniert.

Wir berichten, was sich im letzten Jahr getan hat und zeigen Ihnen bei einem Unified Fußballspiel, dass Inklusion im Sport funktioniert. Feuern Sie gemeinsam mit Landesrat Anton Lang, Stadtrat Kurt Hohensinner und Special Olympics Präsidenten Jürgen Winter die SportlerInnen an. Erleben Sie, wie Sport zur Förderung einer inklusiven Gesellschaft beiträgt.

Donnerstag, 7.6.2018 2018, 13:30 Uhr
Landessportzentrum, Seminarraum, Jahngasse 1-3, 8010 Graz

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


WER WIR SIND

Wenn Sportvereine und Menschen mit Behinderung zueinander finden, bereichert das beide Seiten: Die SportlerInnen bekommen mehr Selbstwert und Selbständigkeit. Die Vereine gewinnen an Breite. Es geht nicht mehr nur um Leistung, sondern verstärkt um das soziale Miteinander. Damit die Inklusion im Sport gelingt, braucht es aber Unterstützung. MOI – Move on to inclusion zeigt die nötigen Strukturen für inklusive Veranstaltungen, Sport- und Bewegungsangebote auf und fördert deren Umsetzung.

MOI ist ein gemeinsames Projekt von Land Steiermark, Stadt Graz, Special Olympics und Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH.

WAS WIR TUN

MOI unterstützt in allen Fragen rund um inklusive Sportangebote, stellt die Verbindung zwischen Sportvereinen und SportlerInnen mit Behinderungen her und begleitet sie im Aufbau ihrer Beziehung. MOI ist eine Drehscheibe für alle Interessierten. Ziel ist es, dass Menschen mit Behinderungen ganz selbstverständliche Mitglieder in Sportvereinen sind. Das ist Inklusion.

MOI bietet

  • eine Best-Practice-Sammlung von inklusiven Sportangeboten
  • ein Netzwerk, um Kontaktaufnahme interessierter Gruppen zu erleichtern
  • einen Leitfaden für inklusive Sportangebote, der bei der Umsetzung unterstützt

Wenn Sie Fragen zum Projekt haben oder dieses unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei:

Thomas Gruber
TUMAWAS move on to inclusion
Mobil: 0676 84 52 78 684
E-Mail: thomas.gruber@lebenshilfen-sd.at

oder

Anna Doppelhofer
TUMAWAS move on to inclusion
Mobil: 0676 84 52 78 683
E-Mail: Anna.Doppelhofer@lebenshilfen-sd.at